VOLLKORN SONNENBLUMENKERN BROT

by nutrilini Team

Unser aktuelles Lieblingsgetreide ist Emmer (neben Kamut).

Dieses Brot kannst Du selbstverständlich mit jedem Mehl herstellen, aber die Emmervariante ist gesund und schmeckt super. 

Emmer hat einen sehr hohen Mineralstoff- und Eisengehalt und ist wesentlich proteinreicher als Weizen. Insbesondere Magnesium und Zink sind in nennenswerten Mengen enthalten. Darüber hinaus verfügt Emmer für die Sehkraft wichtige Carotinoide. Als alte, unverfälschte Getreidesorte, die züchterisch nur wenig bearbeitet wurde, wird Emmer auch von Menschen mit einer Weizenunverträglichkeit sehr gut vertragen. Emmer ist jedoch glutenhaltig und darf von Zöliakie-Patienten nicht verzehrt werden.

Sonnenblumenkerne stecken voller Nährstoffe: Schon 100 g der Kerne enthalten mehr Eiweiß als ein Steak. Sie sind zudem gut für starke Knochen, eine gesunde Haut und fürs Herz. Sonnenblumenkerne sind eine hervorragende Quelle für Vitamin E, Vitamin B1, Folsäure, Magnesium, Selen, Phosphor und Calcium.

VOLLKORN SONNENBLUMENKERN BROT

Prep Time50 mins
Course: Brotzeit, Frühstück
Keyword: Brot

Equipment

  • Thermomix

Ingredients

  • 500 g Emmer Vollkornmehl (jedes Vollkorngetreidemehl ist möglich)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Honig
  • 100 g (geschrotete) Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne
  • 20 g (geschrotete) Leinsamen
  • 350 ml lauwarmes Wasser

Instructions

  • Falls nicht geschrotet –  Sonnenblumenkerne und Leinsamen auf Stufe 4,5 für 30 Sekunden mahlen und in ein Schälchen füllen.
  • Hefe mit dem Honig und Wasser bei 37 Grad in den Mixtopf geben und 1,5 Minuten / 37°C / auf Stufe 1 auflösen.
  • Restliche Zutaten in den Mixtopf (auch die Kerne) geben und 3 Minuten / Teigstufe zu einem Teig verarbeiten.
  • Teig in eine Form füllen, mit einem Handtuch bedecken und 20 – 30 Minuten ruhen lassen. Sollte es bei Dir kalt sein, auf niedrigster Temperatur im warmen Backofen (bei 37 Grad gehen lassen).
  • Im vorgewärmten Backofen bei 180 Grad 45 Minuten in den Ofen.

Ohne Küchengerät

  • Hefe mit dem Honig und Wasser bei 37 Grad in einen Topf geben und leicht umrühren, um alles aufzulösen.
  • Restliche Zutaten hinzugeben. Hände mit Mehl bestäuben und ca. 8 Minuten lang liebevoll zu einem Teig kneten. Der Brotteig kann abschließend auch ein paar Mal "zärtlich" auf die Arbeitsfläche geworfen werden, damit er beim Backen auch richtig aufgeht.
  • Teig in eine Form füllen, mit einem Handtuch bedecken und 20 – 30 Minuten ruhen lassen. Sollte es bei Dir kalt sein, auf niedrigster Temperatur im warmen Backofen (37 Grad) gehen lassen.
  • In dem vorgewärmten Backofen bei 180 Grad 45 Minuten im Ofen backen.

Notes

Schon beim Vorheizen auf den Backofenboden ein Gefäß mit Wasser stellen oder Wasser in das untere Backblech gießen (durch diesen Dampfstoß wird das Brot herrlich fluffig).
Die Zugabe von Honig – auch bei salzigem Teig – bewirkt eine „Initialzündung“ für den Aufgehprozess.
Zucker und/oder Honig fördert die Hefegärung – allerdings darf nicht mehr als 2% (auf die Mehlmenge berechnet) Zucker bzw. Honig zugegeben werden.

Leave a Comment

Recipe Rating




3 × 2 =